Kardiologen in Berlin: praxis westend
Spiroergometrie (Ergospirometrie) im Herz Glossar

Glossar

Spiroergometrie (Ergospirometrie)

Unter einer Spiroergometrie versteht man eine standardisierte Belastungsuntersuchung, bei der neben den Intensitäten der Herzfrequenz, des Blutdrucks und des EKG`s in Watt, eine Analyse der Atemgase in Ruhe und unter ansteigender körperlicher Belastung erfolgt.

Sportmedizin in der praxis westend

Die praxis westend führt im Rahmen der sportmedizinischen Untersuchungen spiroergometrische Untersuchung bei Sportlern (Leistungsdiagnostik) bzw. im Gesundheitssport bei Herzgesunden und Herzkranken durch. Zudem wird im Rahmen der Herz-Kreislaufvorsorge diese Untersuchung angeboten.

Durchführung der Spiroergometrie

Die Spiroergometrie wird auf einem Laufband oder einem Fahrradergometer durchgeführt. Gleichzeitig werden meist zur Bestimmung der Laktat- und Blutgaswerte kapilläre Blutproben aus dem Ohrläppchen entnommen.

Die Spiroergometrie dient zur Erfassung der Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems. Aufgrund der objektiven Erfassung leistungsabhängiger Messwerte lassen sich die Ergebnisse gut mit Normwerten vergleichen und eignen sich besonders zur Diagnostik und Objektivierung einer krankhaft reduzierten Leistungsfähigkeit von Patienten bzw. im Rahmen sportmedizinischer Untersuchungen zur  Erfassung des Leistungsstandes von Sportlern. Die Spiroergometrie erkennt ebenfalls ausgezeichnet individuelle Risiken, z.B. für anstehende Operationen oder den Fortschritt körperlichen Trainings. Anhand der Messwerte lassen sich individuelle Trainingspläne erstellen.

Mehr lesen »

Genaue Analyse der Atemgase

 Mit Hilfe einer Maske vor Mund und Nase werden die Atemgase in Ruhe und unter Belastung analysiert. Dabei wird der prozentuale Gasgehalt der ausgeatmeten Luft gemessen, mit der Umgebungsluft verglichen und das Atemvolumen pro Zeiteinheit/pro Atemzug gemessen. Durch die zeitgleiche Messung der Sauerstoff- und Kohlendioxidkonzentrationen in der Ein- und Ausatemluft wird die Bestimmung von Sauerstoffaufnahme (VO2) und Kohlendioxidabgabe (VCO2) ermöglicht. Die Atemgasanalyse liefert wichtige Informationen über Atem-, Herz-Kreislauf-Funktionen und auch Informationen bezüglich des Energiestoffwechsels. Damit können Fragen bezüglich der sportlichen Leistungsfähigkeit beantwortet werden, z.B. wie viel Sauerstoff aufgenommen und transportiert werden kann und wie viel Energie bei welcher Belastung verbraucht wird.